18.05.2016

VA-Markt im Aufwind

Die Stimmung beim innerdeutschen Edelstahl-Rostfrei-Handel scheint sich aufzuhellen. Zugenommen hat nach den jüngsten Anstiegen beim Legierungszuschlag im April und den lediglich geringen Rückgängen im Mai die Hoffnung auf eine nachhaltige Trendwende.

Hintergrund sind starke Verteuerungen auf der Rohstoffseite, die in dieser Dynamik lange Zeit nicht wahrzunehmen waren. Nickel, Molybdän und Schrott notieren auf bisherigen Jahreshochs.

„Wir haben den Eindruck, dass die Chancen auf eine nachhaltige Entwicklung gestiegen sind. Sollten sich die Rohstoffe auf ihrem jetzigen Preisniveau halten, erwarten wir für Juni positive Impulse aus der Entwicklung der Legierungszuschläge“, so ein Branchenexperte im Gespräch mit dem Fachmagazin Focus Rostfrei.

Von anderer Seite kommt die Einschätzung, dass sich verschiedene Rohstoffmärkte schneller als erwartet zu mehr Ausgeglichenheit bewegen könnten. Dabei liegt offensichtlich die Annahme zugrunde, dass die globale Rostfrei-Produktion nach ihrer Wachstumsdelle 2015 in diesem Jahr wieder leicht zulegen könnte – und, dass verschiedene Hersteller bereits Produktionsanpassungen vorgenommen haben.

rff – Stark verbunden.