26.08.2019

Den Horizont erweitern

Jeder Mensch kann, wenn er will, seinen Horizont erweitern. Er braucht lediglich über sich hinauszuwachsen. Das Zitat des Schriftstellers Ernst Ferstl trifft auf die Auszubildenden bei rff zu, die sich seit dem 1. August einer neuen Herausforderung stellen.

Insgesamt sind es zwölf junge Menschen, die Anfang August ihre Ausbildung bei rff begonnen haben. In den ersten Tagen erkundeten die Auszubildenden zunächst das Umfeld und lernten die neuen Kolleginnen und Kollegen kennen. Nachdem der Start ins Berufsleben geglückt war, folgte eine viertägige Einsteiger-Schulung in der Hauptverwaltung Stuhr/Bremen..

Dieser Workshop hat sich in den Jahren bewährt und ist mittlerweile fester Bestandteil der Ausbildung bei rff. Für Geschäftsführer Hartmut Böttche ist es selbstverständlich, dass er Wissen über das Unternehmen und Grundsätze, die für das Arbeiten bei rff wichtig sind, persönlich vermittelt.

„Eine fundierte Ausbildung ist für den Start ins Berufsleben eine gute Grundlage. Nicht umsonst bildet das Haus rff seit über 40 Jahren aus. Dabei ist es für uns wichtig, dass die jungen Menschen nicht nur fachlich gut ausgebildet werden. Auch die Entfaltung der Persönlichkeit liegt uns am Herzen. Schließlich möchten wir, dass aus unseren Nachwuchskräften später Mitarbeiter werden, die ihren Horizont erweitern und die Werte von rff repräsentieren" wünscht sich Vivien Hagens (im Bild links), die als kaufmännische Leiterin auch für die Personalentwicklung bei rff verantwortlich ist.

Lesen Sie hierzu auch

rff – Stark verbunden.