27.02.2017

Ein wichtiger Baustein

Bis Ende 2022 sollen in Deutschland alle Atomkraftwerke stillgelegt werden. Dennoch müssen die heute noch im Betrieb befindlichen Anlagen die gesetzlichen Sicherheitsbestimmungen erfüllen. Mit der erfolgreichen Zertifizierung gemäß der Regel KTA 1401 ist das Haus rff als qualifizierter Lieferant für kerntechnische Anlagen zugelassen.

Die gesetzlichen Anforderungen an die Sicherheit in der Kerntechnik müssen auch in Zukunft bei der Beschaffung, Fertigung und Montage von Bauteilen und Komponenten erfüllt werden. Durch die erfolgreiche Zertifizierung hat das Haus rff nachgewiesen, dass es die Anforderungen an die Qualitätssicherung entsprechend der Regel KTA 1401 erfüllt.

„Die KTA-Zulassung ein wichtiger Baustein im Rahmen unseres Qualitätsmanagements. Denn nicht nur für den Betrieb und die Wartung der Anlagen, sondern auch für den absehbaren Rückbau der Kernkraftwerke in Deutschland, sind wir ein leistungsstarker Lieferant in diesem Bereich." sagt Jens Fuhrken, QM-Beauftragter im Hause rff.

Die Eignungsbestätigung ist bis Ende April 2019 gültig und im Bereich Qualitätsmanagement hinterlegt. Hier geht es zum direkten Download.

Lesen Sie hierzu auch

rff – Stark verbunden.