20.02.2018

Messe Düsseldorf investiert kräftig

Auf dem Gelände der Messe Düsseldorf tut sich seit Mai letzten Jahres einiges. Die Messe Düsseldorf GmbH startete mit dem Umbau des südlichen Bereichs und investiert kräftig in die Modernisierung und Neugestaltung. Auf die Weltleitmessen „Wire“ und „Tube“ im April dieses Jahres hat das kostspielige Vorhaben natürlich Auswirkungen.

Stattliche 140 Millionen Euro investiert die Messe Düsseldorf in den Umbau des südlichen Bereich des Messegeländes. Insgesamt wird die Messe Düsseldorf bis 2030 rund 636 Millionen Euro für die Neugestaltung ausgeben. Die Arbeiten starteten im Mai 2017, beendet sein sollen sie im Sommer 2019.

Im Bereich des Eingangs Süd erhält die Messe Düsseldorf ein völlig neues, modernes Antlitz in bester Lage: direkt am Rheinufer mit Blick auf die Stadt. Ein 7.800 Quadratmeter großes und etwa 20 Meter hohes, transluzentes und beleuchtetes Vordach heißt die Messe- und Kongressbesucher willkommen. Mit großzügigen 170 Metern Länge und 93 Metern Breite bietet es den Gästen von Messen und Kongressen viel Raum und eignet sich so hervorragend als architektonische Visitenkarte. Realisiert wird der Entwurf des Düsseldorfer Büros slapa oberholz pszczulny architekten.

Die Neugestaltung des Eingangs Süd umfasst auch den Neubau der Halle 1, für den die ehemaligen Hallen 1 und 2 komplett abgerissen wurden und durch einen Neubau ersetzt werden. Mit 158 Metern Länge, 77 Metern Breite und mehr als 12.000 Quadratmetern Fläche verfügt sie über eine ähnliche Größe wie die Hallen 8a und 8b.

Bedingt durch die Baumaßnahmen verlagert sich das Messetreiben – neben den Hallen 3 bis 7 – auch in die Hallen 16, 17 und Teilen der temporären Halle 18. Dieser Umzug betrifft auch das Haus rff. Die Besucher der Tube finden uns in dem diesem Jahr in Halle 17 / Stand A06.

Die Zahlen, die im Vorfeld der Wire und Tube genannt werden, sprechen einmal mehr für sich: Vom 16. bis 20. April 2018 kommen mehr als 2.600 Branchen-Key-Player an fünf Messetagen zusammen. Beide Veranstaltungen finden zeitgleich in 16 Messehallen auf einer Netto-Gesamtfläche von rund 120.000 Quadratmetern statt. Es werden rund 70.000 Besucher aus dem In- und Ausland erwartet. Damit bestätigen beide Fachmessen erneut ihre unangefochtenen Spitzenpositionen als Weltleitmessen ihrer Branchen.

Bild: Foyer Frontansicht mit Projektionsfläche. Copyright: Messe Düsseldorf, Neue Messe Süd / sop architekten, Visualisierung: CADMAN

rff – Stark verbunden.