23.09.2020

Minister Dulig zu Besuch bei rff

In der vergangenen Woche konnte das Haus rff Besuch aus der Politik begrüßen. Sachsens Staatsminister für Wirtschaft Martin Dulig besuchte zusammen mit weiteren Kommunalpolitikern das Zentrallager Beucha/Leipzig. Die Gäste konnten sich von der Größe des Standortes und dessen Bedeutung für die Region überzeugen.

Minister Dulig (im Bild rechts) zeigte sich von der Größe des Zentrallagers für Rohre beeindruckt. Der SPD-Politiker ließ sich von Heiko Gottschalk (Leiter Verkauf Leipzig, links im Bild) die Bedeutung des Standortes für rff und die Region erläutern. Die Dimensionen des Lagers und der beiden automatischen Rohrkassettenlager hinterließen beim stellvertretenden Ministerpräsidenten einen nachhaltigen Eindruck. Er zeigte sich ebenso überrascht, in wie viele Länder und für welche Projekte rff von Beucha aus liefert. Auch als es um die Entstehung und Entwicklung von rff am Standort Beucha ging, war der Minister sehr interessiert und hatte ein offenes Ohr für die Themen die rff und die Branche derzeit beschäftigen.

Arno Jesse ist seit sieben Jahren Bürgermeister der Gemeinde Brandis und kennt das Unternehmen rff genau. Er informierte sich zusammen mit Gesine Sommer, Stabstellenleiterin Kreisentwicklung und Wirtschaftsförderung im Landratsamt, über die aktuellen Entwicklungen und Aussichten von rff. „Das Unternehmen ist seit über 25 Jahren am Standort Beucha ansässig und ein verlässlicher Arbeitgeber in unserer Gemeinde. Insbesondere durch den Ausbau des Standortes in den vergangenen Jahren ist rff ein wichtiger Faktor für die Wirtschaft in der gesamten Region“ sagte Arno Jesse. Er freue sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit, so der Bürgermeister.

rff – Stark verbunden.