19.04.2016

Positives Fazit

Alle zwei Jahre zieht es die Fachwelt aus der internationalen Rohrindustrie in die Düsseldorfer Messehallen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass unser Fazit für die Tube 2016 positiv ausfällt. Auch der Veranstalter meldet neue Spitzenwerte.

Geschäftsführer Hartmut Böttche und Vertriebsleiter Michael Allexi zogen gemeinsam nach der Messewoche ein positives Resümee. „Insgesamt haben wir uns auf der Tube 2016 als guter Gastgeber und leistungsstarker Partner präsentiert. Der Messestand hatte in diesem Jahr so viel Zulauf wie noch nie. Diese optimalen Voraussetzungen haben wir für gute und interessante Gespräche genutzt.“ lautete das einstimmige Fazit.

Den positiven Gesamteindruck unterstreicht Joachim Schäfer, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf GmbH. Auch er freute sich über ein geschäftiges Treiben in den insgesamt 16 Messehallen. „Dass so viele Aussteller wie noch nie in Düsseldorf Flagge zeigten, ist ein Beleg dafür, dass die Branche auch in wirtschaftlich angespannteren Zeiten fest zu ihren Leitmessen wire und Tube in Düsseldorf stehen“, fasste er die Messewoche zusammen.

Mit mehr als 2.600 Ausstellern auf 110.900 Nettoquadratmeter Fläche meldete der Veranstalter neue Spitzenwerte in der langen Geschichte der Messe. Insgesamt fanden nach offiziellen Angaben rund 69.500 Fachbesucher aus über 130 Ländern den Weg nach Düsseldorf. 

„Die gesamtwirtschaftliche Lage und weltweite Stahlkrise waren auch in den Gespräche mit unseren Geschäftspartnern immer wieder herauszuhören. Dennoch haben wir in der Messewoche viele positive Dinge gehört, die auf eine Trendwende hoffen lassen. Es spricht einiges dafür, optimistisch in die Zukunft zu blicken.“ sagte Vertriebsleiter Michael Allexi abschließend.

Lesen Sie hierzu auch

 

rff – Stark verbunden.