30.08.2013

rff als Top-Betrieb ausgezeichnet

Mut zur Innovation, Transparenz und ethisches Verhalten: das sind die Kriterien, die für die Mittelstandsvereinigung MIT einen Top-Unternehmer ausmachen. Im Rahmen einer Festveranstaltung hat der Verband vor kurzem Hartmut Böttche, Geschäftsführer des Hauses rff, mit dem "Willi Heineking"-Ehrenpreis ausgezeichnet.

In Anwesenheit von Gisela Heineking, der Witwe des 2008 verstorbenen Namensgebers, erhielt Hartmut Böttche zusammen mit seiner Frau Helga diese besondere Auszeichnung. In seiner Rede stellte Dietmar Reddig, Vorsitzender des MIT-Bezirksverbandes Hannover, den Preisträger vor. Auch Landrat Cord Bockhop fand lobende Worte: "Für Hartmut Böttche sind seine rund 350 Mitarbeiter weitaus mehr als nur Produktionsfaktoren. Er ist sich seiner sozialen Verantwortung bewusst und ist trotz seines Erfolges immer bescheiden geblieben."

Die MIT zeichnet seit 2012 Unternehmen mit diesem Preis aus, die die Werte der Sozialen Marktwirtschaft vorleben, stärken und repräsentieren. Sie sind nicht nur Basis unserer Wertschöpfung, sondern Garant für Wohlstand, Gerechtigkeit und Eigenverantwortung. 

Lesen Sie hierzu auch

 

rff – Stark verbunden.